Seite als PDF speichern Seite drucken Seite aktualisieren

Nachrichten - Detailansicht

24.06.2022 17:57:54 - Aktien Frankfurt Schluss: Starke US-Börsen treiben Dax-Erholung an


FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Ende einer abermals turbulenten Woche haben starke US-Börsen dem Dax Rückenwind beschert. So waren in den USA die Verkäufe neuer Häuser nach den jüngsten Rückschlägen deutlich gestiegen, was die Stimmung der Anleger ein wenig aufhellte. Der deutsche Leitindex stieg nach einem Schlussspurt letztlich um 1,59 Prozent auf 13 118,13 Punkte und glich damit die Wochenverluste nahezu aus. Der MDax legte am Freitag um 1,71 Prozent auf 26 952,04 Zähler zu. Schwache Stimmungsdaten aus der deutschen Wirtschaft und eine Gewinnwarnung von Zalando steckte der deutsche Aktienmarkt gut weg.

"Vorerst lassen die Rezessionssorgen keine nachhaltige Börsenentspannung zu", schreibt Robert Halver, Kapitalmarktstratege der Baader Bank. Sorgen vor Inflation, Rezession und Krieg klebten den "Börsen wie Kaugummi am Schuh", so Halver. Die zuletzt massiven Aktienverkäufe bezeichnet er allerdings auch als eine Art "Kapitulation", wenngleich noch nicht klar sei, ob der Ausverkauf beendet sei. So hat der Dax seit seinem Zwischenhoch Anfang Juni fast elf Prozent eingebüßt. Halver gibt aber auch zu bedenken: "Es wartet viel Geld an der Seitenlinie, das sich bei Perspektivenaufhellung sofort zurück an die Aktienmärkte traut und für eine Kursbefestigung sorgt", fügt Halver hinzu.

Kassierte Prognosen wie von Zalando sollten vor der bald beginnenden Berichtssaison keine Schule machen, wie Jochen Stanzl, Chef-Marktanalyst CMC Markets, schreibt. Die anstehende Berichtssaison könnte sonst zu einer Art Offenbarungseid werden./jcf/mis


Quelle: dpa-AFX

  Name WKN Börse Kurs Whrg. Zeit Diff. Diff. % Stück Umsatz
Kursdetails anzeigen MDAX ® 846741 Xetra 27,91 Tsd. PKT 17:55 +11,32 +0,04% - 494,25 Mio.
Kursdetails anzeigen DAX ® 846900 Xetra 13,80 Tsd. PKT 17:55 +101,34 +0,74% - 2,73 Mrd.
  1. © 2000-2022 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
  2. 2022 Infront Financial Technology GmbH
  3. Impressum