Seite als PDF speichern Seite drucken Seite aktualisieren

Nachrichten - Detailansicht

24.04.2019 07:47:04 - dpa-AFX: Ölpreise etwas schwächer nach starken Vortagesgewinnen


SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Mittwoch einen kleinen Teil der
kräftigen Gewinne seit den Osterfeiertagen wieder abgegeben. Ein Barrel (159
Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 74,18 US-Dollar. Das waren 33
Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte
West Texas Intermediate (WTI) fiel um 32 Cent auf 65,98 Dollar.

Bis zum Vorabend wurden die Ölpreise durch eine Verschärfung der
US-Sanktionen gegen das Opec-Land Iran gestützt. Am Montag hatte die Regierung
in Washington mitgeteilt, ab Mai keine Ausnahmeregelungen für Ölimporte aus dem
Iran zu gewähren. Am Dienstag hatten der Brent-Preis bei 74,73 Dollar und der
US-Ölpreis bei 66,60 Dollar jeweils die höchsten Stände seit November erreicht.

Zur Wochenmitte rückte die Entwicklung der US-Ölreserven wieder stärker in
den Vordergrund am Ölmarkt. Am Vorabend war bekannt geworden, dass der
Interessenverband American Petroleum Institute (API) in der vergangenen Woche
einen Anstieg der Lagerbestände an Rohöl um 6,86 Millionen Barrel registriert
hat. Am Nachmittag werden die offiziellen Lagerdaten der US-Regierung erwartet.
Ein Anstieg der Ölreserven kann ein Hinweis auf ein höheres Angebot oder eine
niedrigere Nachfrage sein und belastet in der Regel die Ölpreise./jkr/fba
  1. © 2000-2019 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
  2. 2019 vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH
  3. Impressum