Seite als PDF speichern Seite drucken Seite aktualisieren

Nachrichten - Detailansicht

26.11.2021 15:38:53 - US-Anleihen legen wegen neuer Corona-Variante stark zu


NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Freitag mit starken Kursgewinnen aus dem handelsfreien Feiertag Thanksgiving gekommen. Marktbeobachter sprachen von hoher Verunsicherung aufgrund der neu aufgetauchten und möglicherweise hochgefährlichen Corona-Variante aus Südafrika. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zum Start um 0,79 Prozent auf 130,86 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere fiel im Gegenzug auf 1,53 Prozent.

Grund für die Suche nach als sicher empfundener Anlagen wie US-Bonds ist die Ausbreitung einer neuen und vielleicht sehr gefährlichen Variante des Coronavirus im südlichen Teil Afrikas. Experten befürchten, dass die Variante B.1.1.529 wegen ungewöhnlich vieler Mutationen nicht nur hoch ansteckend sei, sondern auch den Schutzschild der Impfstoffe leichter durchdringen könnte. Mehrere Länder schränkten den Flugverkehr mit Staaten aus dem südlichen Afrika ein.

Die Marktreaktion weckt Erinnerungen an das Frühjahr 2020, als die Finanzmärkte in der ersten Corona-Welle sehr verunsichert reagierten. Die Kursausschläge waren damals zwar wesentlich drastischer als aktuell. Dennoch besteht die Furcht vor neuen starken Einschränkungen des wirtschaftlichen Lebens. An den Finanzmärkten wurden die Zinserwartungen an den US-Notenbank Fed bereits deutlich zurückgenommen, was die Kapitalmarktzinsen zusätzlich drückt./bgf/jsl/he


Quelle: dpa-AFX
  1. © 2000-2022 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
  2. 2022 Infront Financial Technology GmbH
  3. Impressum