Seite als PDF speichern Seite drucken Seite aktualisieren

Börsenlexikon

Ladder-Optionsschein

"Der Ladder-Optionsschein gehört zu den exotischen Optionsscheinen. Bei Emission wird ein Basispreis festgelegt, doch dieser ändert sich im Laufe der Zeit. Und zwar nach folgendem Verfahren. Es gibt neben dem Basispreis fest definierte Kurse oder ""Sprossen"", ähnlich einer Leiter (engl. Ladder - Leiter). Wenn der Kurs des zugrundeliegenden Wertes nun eine dieser Sprossen erreicht, dann wird der Basispreis auf dieser neuen Höhe festgelegt. Man hat also fortan einen Optionsschein mit neuem Basiswert. Gleichzeitig wird dem Inhaber die Differenz zwischen dem bisherigen Basispreis und dem ""Sprossenwert"" gutgeschrieben. Diese Summe kann sofort oder auch erst am Ende der Laufzeit ausgezahlt werden. Auf jeden Fall ist ihm dieser einmal erzielte Betrag sicher. Der Ladder-Optionsschein ist so ähnlich konstruiert wie der Cliquet-Optionsschein."

  1. © 2000-2019 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
  2. 2019 vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH
  3. Impressum