Seite als PDF speichern Seite drucken Seite aktualisieren

Börsenlexikon

Laufzeitfonds

Fonds, mit von vornherein begrenzter Laufzeit. Einige Laufzeitfonds werden nach einer bestimmten, vor Auflage bekannt gegebenen Zeichnungsfrist auch geschlossen; danach wird die Ausgabe von Fondsanteilen eingestellt. Die Anteile können in der Regel börsentäglich verkauft werden, allerdings oft nur mit Renditenachteilen. Am Ablauftag bzw. Ende der Laufzeit wird der gesamte Fonds aufgelöst und das angelegte Kapital einschließlich der Erträge (Fondsvermögen) an die Anteilinhaber ausgezahlt.

  1. © 2000-2019 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
  2. 2019 vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH
  3. Impressum