06.12.2017 10:20:57 - MÄRKTE EUROPA/Aktien fallen zurück - Kursdesaster bei Steinhoff

FRANKFURT (Dow Jones)--Im Sog schwacher Vorlagen aus den USA und vor allem aus Asien geht es mit den Kursen an den europäischen Aktienmärkten am Mittwochvormittag nach unten. "Besonders für ausländische Anleger sind Gewinnmitnahmen attraktiv", sagt ein Händler. Anleger aus dem Dollarraum sicherten sich neben den Kurs- auch noch deutliche Währungsgewinne, das reize zu Verkäufen zum Sichern der aufgelaufenen Gewinne in diesem Jahr.

Zudem fehlten die Käufe, weil Neuinvestitionen mit Blick auf 2018 momentan noch nicht stattfänden. Die Umsätze gingen mit Blick auf das Jahresende bereits deutlich zurück, was die Kurse schwankungsanfällig mache. Eine Stunde nach Handelsbeginn liegt der DAX 0,9 Prozent im Minus bei 12.933 Punkten. Damit liegt er aber bereits wieder rund 70 Punkte über dem Tagestief. Der Euro-Stoxx-50 verliert 0,7 Prozent.

Marktbeobachter sprechen von Verunsicherung von politischer Seite. US-Präsident Donald Trump beschwöre möglicherweise eine Eskalation im Nahen Osten herauf mit der angekündigten Anerkennung von Jerusalem als Israels Hauptstadt. Daneben drohe in den USA wieder Ungemach wegen der am Freitag auslaufenden Ausgabenermächtigung für die Regierung. Gleichzeitig ebbt die jüngste Euphorie über Fortschritte bei der US-Steuerreform ab, weil sich die Akteure am Markt zunehmend die Frage stellen, wie die bereits auf Hochtouren laufende US-Konjunktur dadurch noch weiter angetrieben werden solle.

Tendenziell favorisiert werden in diesem Umfeld sogenannte sichere Häfen wie der Yen, Anleihen und das Gold. Auch die Kryptowährung Bitcoin dürfte davon profitieren. Sie kennt weiter kein Halten und markiert mit Kursen über 12.500 Dollar neue Rekordhochs. Anfang des Jahres notierte sie noch unter 1.000 Dollar. Im Vorfeld des Handelsstarts mit Bitcoin-Futures am 18. Dezember an der Chicago Mercantile Exchange, die den Bitcoin-Handel auf eine breitere Basis stellen dürften, bleibe es spannend, heißt es.

===

Steinhoff-Aktie im freien Fall - CEO zurückgetreten

===
Ein regelrechtes Blutbad erlebt die bereits seit Anfang der Woche auffallend unter Druck stehende Steinhoff-Aktie. Sie bricht um 58 Prozent ein auf 1,26 Euro. Am Montag überraschte das Unternehmen zunächst mit der Nachricht, dass die Zahlen für das Geschäftsjahr 2016/17 am Mittwoch noch nicht testiert sein würden. Am Dienstagabend räumte Steinhoff Unregelmäßigkeiten bei der Bilanzierung ein und teilte den sofortigen Rücktritt von Vorstandschef Markus Jooste mit. Die Unregelmäßigkeiten erforderten weitere Untersuchungen, teilte das MDAX-Unternehmen mit.

Besonders markant: Steinhoff selbst warnte, "Aktionären und anderen Investoren in Steinhoff wird empfohlen, beim Handel mit den Wertpapieren des Konzerns Vorsicht walten zu lassen". Am Mittwoch wurde dann die eigentlich geplante Zahlenvorlage auf unbestimmte Zeit abgesagt. Steinhoff ist in Deutschland vor allem mit der Marke Poco bekannt. Zweifel an den Bilanzen des Konzerns gab es schon seit einiger Zeit.

===

12,2 Millionen neue Aktien drücken Kurs von Delivery Hero

===
Für Delivery Hero geht es mit der Platzierung von Aktien um 8 Prozent abwärts auf 34,51 Euro. "Das ist kein guter Zeitpunkt", so ein Marktteilnehmer zu der Kapitalerhöhung bei Delivery Hero und gleichzeitigen Platzierung von Aktien des Unternehmens zu dieser Zeit im Jahr. Auch das Börsenumfeld sei momentan nicht günstig, aggressive Käufer zu finden.

Der Online-Essensvermittler hat im Rahmen einer Kapitalerhöhung nicht nur 10,5 Millionen neue Aktien zum Preis von jeweils 34,50 Euro ausgegeben; darüber hinaus wurden weitere 2 Millionen bestehende Aktien von einer Gruppe Minderheitsaktionäre angeboten. So schnell nach dem Börsengang überrasche ihn die Kapitalerhöhung, so ein Aktienhändler. Das Unternehmen scheine die gute Entwicklung des Kurses nutzen zu wollen. Nach einem Ausgabepreis von 25,50 Euro kostete die Aktie zuletzt 37,50 Euro.

In Kopenhagen gewinnen Novo Nordisk gegen die negative Tagestendenz 3,4 Prozent. Positiv wird an der Börse die Zulassung des Diabetes-Medikaments Ozempic mit dem Wirkstoff Semaglutide durch die US-Gesundheitsbehörde FDA gewertet. Bereits 2019 soll nach Aussage aus dem Handel das Medikament für einen Umsatz von über 1 Milliarde Dollar sorgen.

Ganz anders die Lage bei Bayer. Eine Jury in Philadelphia hat Angaben aus dem Handel zufolge Johnson & Johnson und Bayer, die gemeinsam das Medikament Xarelto entwickelt haben, zu einer Zahlung von 27,8 Millionen Euro aufgefordert. Eine Frau habe dort wegen Folgen der Einnahme des Blutverdünners Xarelto geklagt.

===

Nur ein DAX-Gewinner

===
Prosiebensat1 liegen als einziger DAX-Wert im Plus und zwar 1,9 Prozent. Das Unternehmen startet mit einer neuen Konzernstruktur ins kommende Jahr, wie es anlässlich seines Kapitalmarkttages mitteilte. Mit der Neuorganisation sollen Einsparungen im zuletzt schwächelnden TV-Geschäft einhergehen. Außerdem will Prosieben im Geschäft mit seinen Online-Portalen Partner an Bord holen.

===
===
INDEX               zuletzt         +/- %         absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50      3.548,70         -0,61          -21,87       7,85 
Stoxx-50           3.143,14         -0,41          -12,90       4,40 
DAX               12.936,41         -0,86         -112,13      12,68 
MDAX              26.317,34         -2,45         -661,73      18,61 
TecDAX             2.465,49         -1,01          -25,11      36,09 
SDAX              11.672,49         -1,02         -120,41      22,62 
FTSE               7.309,91         -0,24          -17,59       2,34 
CAC                5.347,59         -0,52          -27,94       9,98 


Bund-Future 163,73 0,14 2,27

DEVISEN             zuletzt         +/- %        Mi, 8:28  Di, 17:32   % YTD 
EUR/USD              1,1823        -0,08%          1,1833     1,1821  +12,4% 
EUR/JPY              132,62        +0,01%          132,61     133,36   +7,9% 
EUR/CHF              1,1677        +0,11%          1,1664     1,1671   +9,0% 
EUR/GBP              0,8822        +0,07%          0,8815     1,1379   +3,5% 
USD/JPY              112,16        +0,08%          112,06     112,81   -4,1% 
GBP/USD              1,3403        -0,16%          1,3424     1,3453   +8,6% 


ROHÖL               zuletzt     VT-Settl.           +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex             57,40         57,62           -0,4%      -0,22   +0,7% 
Brent/ICE             62,66         62,86           -0,3%      -0,20   +6,9% 


METALLE             zuletzt        Vortag           +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)        1.268,02      1.266,52           +0,1%      +1,49  +10,1% 
Silber (Spot)         16,13         16,10           +0,2%      +0,03   +1,3% 
Platin (Spot)        912,85        919,09           -0,7%      -6,24   +1,0% 
Kupfer-Future          2,94          2,92           +0,6%      +0,02  +16,3% 

===
===
Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/gos/ros

END) Dow Jones Newswires

December 06, 2017 04:20 ET (09:20 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Name WKN Börse Kurs Datum/Zeit Diff. Diff. % Geld Brief Erster Schluss
BAYER ADR /1/4 879501 Frankfurt 19,000 18.10.18 08:15:17 -0,200 -1,04% 19,200 19,900 19,000 19,000
DIALOG SEMICOND. LS-,10 927200 Frankfurt 21,620 19.10.18 08:02:21 +0,120 +0,56% 21,640 21,710 21,620 21,500
L/E-DAX 171704 Frankfurt 11.609,74 19.10.18 08:14:00 +73,47 +0,64% 0,000 - 11.536,27 11.536,27
L/E-MDAX 171705 Frankfurt 24.312,20 19.10.18 08:14:00 +1,78 +0,01% 0,000 - 24.310,42 24.310,42
L/E-SDAX 171706 Frankfurt 11.156,46 19.10.18 08:14:00 -15,81 -0,14% 0,000 - 11.172,27 11.172,27
L/E-TECDAX 171707 Frankfurt 2.663,32 19.10.18 08:14:00 +24,56 +0,93% 0,000 - 2.638,76 2.638,76
TecDAX ® 720327 Xetra 2.659,34 18.10.18 17:45:00 -27,55 -1,03% - - 2.688,17 2.659,34
PRIME ALL SHARE PERF. 720332 Xetra 4.763,92 18.10.18 17:45:00 -42,92 -0,89% - - 4.809,94 4.763,92
MDAX ® 846741 Xetra 24.354,05 18.10.18 17:45:00 -59,61 -0,24% - - 24.373,17 24.354,05
DAX ® 846900 Xetra 11.589,21 18.10.18 17:45:00 -125,82 -1,07% - - 11.695,19 11.589,21
HDAX ® 846901 Xetra 6.430,88 18.10.18 17:45:00 -62,31 -0,96% - - 6.497,17 6.430,88
F.A.Z.-Index 846902 Stuttgart 2.248,66 18.10.18 18:00:00 -19,82 -0,87% - - 2.268,49 2.248,66
CDAX ® 846960 Xetra 1.095,20 18.10.18 17:45:00 -9,95 -0,90% - - 1.106,46 1.095,20
SDAX ® 965338 Xetra 11.193,16 18.10.18 17:45:00 -0,78 -0,01% - - 11.213,21 11.193,16
BAYER BAY001 Frankfurt 78,100 19.10.18 08:03:58 +0,010 +0,01% 78,140 78,490 78,300 78,090
PROSIEBENSAT.1 PSM777 Frankfurt 21,060 19.10.18 08:11:20 +0,070 +0,33% 21,070 21,130 21,060 20,990
STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50 A14XB9 Frankfurt 0,134 19.10.18 08:03:58 -0,003 -1,98% 0,133 0,136 0,133 0,136
DELIVERY HERO SE NA O.N. A2E4K4 Frankfurt 36,400 19.10.18 08:00:20 ±0,000 ±0,00% 35,860 36,420 36,400 36,400

© 2000-2018 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen | Impressum
2018 vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH