25.02.2020 10:55:45 - Hedgefonds fordert Lebensversicherer Prudential zu weiterer Aufspaltung auf

LONDON (dpa-AFX) - Der Lebensversicherer Prudential sieht sich nach der Abtrennung seiner Großbritannien-Sparte M&G der Forderung nach einer weiteren Aufspaltung ausgesetzt. Der Hedgefonds Third Point des aktivistischen US-Unternehmers Daniel Loeb drängt das Management des Versicherers in einem Brief vom Montag dazu, den verbliebenen Konzern in die USA-Sparte Jackson National Life und das Asien-Geschäft PruAsia aufzuteilen.

Der Kurs der Prudential-Papiere legte am Dienstagmorgen zeitweise um 3,7 Prozent zu und lag zuletzt noch rund 2 Prozent im Plus. Third Point besitzt inzwischen knapp fünf Prozent der Prudential-Aktien und könnte als Großaktionär Einfluss auf das Management ausüben.

Third-Point-Chef Loeb führt die "überzeugende Logik", mit der Prudential die Abspaltung von M&G begründete, zu der Frage, weshalb der Konzern nicht auch seine Bereiche Jackson und PruAsia voneinander getrennt habe. Asien- und US-Geschäft in einer Einheit zu bündeln, habe "strategisch keinen Sinn".

Prudential hatte die Abtrennung seines Großbritannien-Geschäfts im Oktober vollzogen. Die Aktien werden an der Börse nun separat unter dem Namen M&G gehandelt. Prudential hatte den Schritt damit begründet, dass M&G und der Rest des Konzerns unterschiedliche Marktchancen und Strategien hätten. Dadurch seien auch die Risiken und Gewinne unterschiedlich./stw/eas/mis


Quelle: dpa-AFX
Name WKN Börse Kurs Datum/Zeit Diff. Diff. % Geld Brief Erster Schluss
PRUDENTIAL PLC LS-,05 852069 Frankfurt 12,775 02.06.20 11:52:14 +0,950 +8,03% 12,540 12,790 12,590 12,775
M+G LS -,05 A2PSZW Frankfurt 1,615 02.06.20 08:05:13 -0,033 -2,00% 1,599 1,646 1,615 1,615

© 2000-2020 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen | Impressum
2020 vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH