Börseninformationen

16.08.2019 13:34:34 - dpa-AFX: RWE-Chef Schmitz fordert schnellere Gespräche über Kohleausstieg

BERLIN (dpa-AFX) - RWE -Chef Rolf Martin Schmitz mahnt eine
zügigere Umsetzung des Kohlekompromisses durch die Bundesregierung an. "Es
könnte deutlich schneller gehen", sagte er dem Nachrichtenmagazin "Focus". Die
Kohlekommission habe einen klaren Fahrplan für den Ausstieg aus der
Kohleverstromung vorgegeben. "Was uns betrifft, hätte man die Sachfragen in
sechs Wochen klären können", betonte der Vorstandsvorsitzende von Deutschlands
größtem Braunkohleverstromer.

Ende Januar hatte sich eine von der Regierung eingesetzte Kommission darauf
geeinigt, dass das letzte Kohlekraftwerk in Deutschland spätestens 2038 vom Netz
gehen soll. Bis 2022 sollen rund 3 Gigawatt Braunkohlekapazität zusätzlich vom
Netz genommen werden. RWE geht davon aus, dass der Großteil der Abschaltungen
auf seine Kraftwerke im Rheinische Revier entfällt und verlangt dafür
Entschädigungen in Milliardenhöhe./hff/DP/nas
Name WKN Börse Kurs Datum/Zeit Diff. Diff. % Geld Brief Erster Schluss
RWE AG ST O.N. 703712 Xetra 26,350 17.09.19 17:35:13 +0,450 +1,74% 0,000 0,000 26,000 25,900

© 2000-2019 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen | Impressum
2019 vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH