22.07.2019 08:52:29 - AKTIE IM FOKUS: Norma droht ein weiteres mehrjähriges Tief

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Norma könnten am Montag auf den tiefsten Stand seit Herbst 2013 fallen. Bereits am Freitag waren die Papiere des Herstellers von Verbindungstechnik nach einer Gewinnwarnung und Chefrücktritt um rund 9 Prozent eingebrochen. Zum Wochenstart scheinen sich die Verluste nach einem skeptischen Analystenkommentar des Bankhauses Metzler auszuweiten. Sie fielen auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um rund ein Prozent auf 30,70 Euro. Damit würden die Papiere noch unter das Tief vom Oktober 2014 bei 30,755 Euro fallen.

Das Bankhaus Metzler stufte den Titel von "Buy" auf "Hold" ab und begründet den Schritt damit, dass das Unternehmen erstmals überhaupt die eigenen Prognosen für die drei Kennziffern Umsatz, Margen und Free Cashflow habe senken müssen. Die Prämie von 30 bis 55 Prozent, mit der die Aktie in den vergangenen drei Jahren zum Autosektor gehandelt worden sei, dürfte nun zumindest teilweise "verschwinden", schrieb Analyst Jürgen Pieper./bek/mis


Quelle: dpa-AFX
Name WKN Börse Kurs Datum/Zeit Diff. Diff. % Geld Brief Erster Schluss
NORMA GROUP SE NA O.N. A1H8BV Xetra 28,780 23.08.19 10:24:19 -0,020 -0,07% 28,760 28,800 29,000 28,800

© 2000-2019 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen |
2019 vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH