Börseninformationen

11.07.2024 09:36:08 - ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Nur moderate Aufschläge

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nur moderate Gewinne hat es am Donnerstag am deutschen Aktienmarkt gegeben. Angesichts weiterer Kursrekorde an den US-Aktienmärkten fielen die Aufschläge hierzulande verhalten aus: Der Leitindex Dax stieg im frühen Handel um 0,1 Prozent auf 18.432 Punkte. Am Vortag hatten sich der marktbreite S&P 500 und die Nasdaq-Indizes zu weiteren Höchstmarken aufgeschwungen.

Über den Tagesausgang dürften jedoch erst Inflationsdaten aus den USA entscheiden. Sie werden am frühen Nachmittag veröffentlicht. Die jüngsten Kursgewinne vor allem in New York und an der Tech-Börse Nasdaq waren nicht zuletzt der Hoffnung auf baldige Zinssenkungen durch die US-Notenbank Fed geschuldet.

Der MDax der mittelgroßen Börsentitel gab am Morgen um 0,3 Prozent auf 25.541 Zähler nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 lag leicht im Plus.

Die Landesbank Helaba nennt die US-Verbraucherpreise "das Datenhighlight der Woche". Allerdings werde die Kerninflation im Juni wohl nicht gesunken sein, "sodass die Zinssenkungsfantasie wohl nicht weiter angeregt wird". Die Kerninflation ist um stark schwankende Preise etwa für Energieträger bereinigt.

Im Dax lagen die Aktien von Bayer an der Spitze mit plus 2,8 Prozent. Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat einer potenziellen Gentherapie zur Behandlung von Parkinson den Status für eine beschleunigte Zulassung verliehen.

Die Papiere von Gerresheimer legten um gut ein Prozent zu. Der Hersteller von Pharma-Verpackungen sieht sich auf Kurs zu seinen Jahreszielen. Der Brillenkonzern Fielmann äußerte sich optimistisch zur Profitabilität, was den Kurs um 4,6 Prozent steigen ließ.

Der Zuckerproduzent Südzucker hat zuletzt deutlich weniger Gewinn gemacht als noch vor einem Jahr. Der Aktienkurs verlor 4 Prozent.

Eine Hochstufung auf "Overweight" durch die Bank JPMorgan verhalf den Aktien von ProSiebenSat.1 zu einem Plus von 5,4 Prozent. Evotec verloren dagegen 3 Prozent, nachdem die Deutsche Bank das Kaufvotum für die Aktien des Wirkstoffentwicklers gestrichen hatte./bek/jha/


Quelle: dpa-AFX
Name WKN Börse Kurs Datum/Zeit Diff. Diff. % Geld Brief Erster Schluss
MDAX ® 846741 Xetra 25.904,22 12.07.24 17:50:00 +156,03 +0,61% - - 25.752,87 25.904,22
DAX ® 846900 Xetra 18.748,18 12.07.24 17:50:00 +213,62 +1,15% - - 18.534,49 18.748,18
E-STOXX 50 ® 965814 STOXX Ltd. 5.043,02 12.07.24 17:50:00 +66,89 +1,34% 0,000 - 4.980,96 5.043,02

© 2000-2024 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen | Impressum
2024 Infront Financial Technology GmbH