Börseninformationen

12.09.2019 15:05:02 - BUSINESS WIRE: KAL bringt den Kalignite Hypervisor auf den Markt – eine bahnbrechende neue Lösung für Hardware-Upgrades bei Geldautomaten

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

EDINBURGH, Schottland --(BUSINESS WIRE)-- 12.09.2019 --

Das marktführende Geldautomaten-Softwareunternehmen KAL bringt Kalignite Hypervisor auf den Markt, ein bahnbrechendes neues Produkt für Banken, das das langjährige Milliarden-Dollar-Problem erzwungener Hardware-Upgrades für Geldautomaten löst.

Kalignite Hypervisor verwendet Red Hat Virtualization, um den PC-Kern vom Betriebssystem des Geldautomaten zu entkoppeln. Dies bedeutet, dass Softwaretreiber, die unter neuen Windows-Betriebssystemversionen nicht unterstützt werden, jetzt stattdessen von den Softwaretreibern des Hypervisors unterstützt werden können.

Der Kalignite Hypervisor befreit von den Einschränkungen nicht unterstützter Hardware, wenn Geldautomaten auf Windows 10 migriert werden. Er gibt Banken die Freiheit, Software und Hardware zu einem für sie geeigneten Zeitpunkt zu aktualisieren. Besser noch, es ist nicht nur eine Lösung für heute. Betriebssystem-Upgrades werden zukünftig häufiger in Form von Windows LTSC- und SAC-Paketen durchgeführt, die Microsoft regelmäßig veröffentlichen wird. Dies führt zu einer schnelleren Veraltung der Hardware. Kalignite Hypervisor ist nicht nur für die Migration auf Windows 10 wichtig, sondern wird auch für die Verwaltung dieser neuen Software-Upgrades von entscheidender Bedeutung sein.

Der CEO von KAL, Aravinda Korala, erklärt: „Kalignite Hypervisor löst das Upgrade-Problem. Es beseitigt die Notwendigkeit von durch Windows-Upgrades verursachten erzwungenen Hardware-Upgrades. Banken können auf dem neuesten Stand bleiben und die neuesten Softwareversionen in ihrem Geldautomaten-Netzwerk ausführen. So sind sie endlich vom erzwungenen Hardware-Upgrade-Zyklus befreit und können sich auf Verbesserungen konzentrieren, die für ihre Kunden von Bedeutung sind. “

Joe Fernandes, Vice President für Produkte bei Red Hat Cloud Platforms, sagte: „Mit offenen, softwaredefinierten Virtualisierungsplattformen wie Red Hat Virtualization können Banken die Upgrade-Zyklen für ihre Hardware und Software separat verwalten. Dies gibt ihnen mehr Flexibilität und Kontrolle über den Prozess und ermöglicht ihnen, strategischer bei der Aufrüstung ihrer Geldautomaten-PC-Kerne vorzugehen. “

Kalignite Hypervisor steht Banken direkt von KAL zur Verfügung. Alternativ können Banken ihren aktuellen Softwareanbieter nach einer OEM-Version des KAL-Produkts fragen. Dies wurde speziell mit offenen APIs für Hard- und Softwareanbieter von Geldautomaten entwickelt, die die Hypervisor-Technologie von KAL in ihre eigenen Software-Stacks integrieren möchten.

Über KAL

KAL ist ein weltweit führendes Softwareunternehmen für Geldautomaten und der bevorzugte Anbieter für Megabanken wie Erste, ING, Citibank, UniCredit, HSBC und China Construction Bank. Mit der Software von KAL haben Banken die volle Kontrolle über ihr Geldautomaten-Netzwerk, was die Kosten senkt und die Markteinführung beschleunigt.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.kal.com

Red Hat ist eine Marke bzw. eingetragene Marke von Red Hat, Inc. bzw. seiner Tochterunternehmen in den USA und anderen Ländern.

Marylin Bell
Head of Marketing
KAL
T: +44 131 659 4900
M: +44 7711 748 703
E: marylin.bell@kal.com

© 2000-2019 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen | Impressum
2019 vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH