11.01.2017 17:58:33 - XETRA-SCHLUSS/"Trump-Rally" treibt DAX auf ein neues Hoch

Von Benjamin Krieger

FRANKFURT (Dow Jones)--Vorschusslorbeeren haben Börsianer am Mittwoch vor der Rede des künftigen US-Präsidenten Donald Trump verteilt. Der DAX stieg am Nachmittag kurz vor Beginn der Rede mit 11.692 Punkten auf den höchsten Stand seit 18 Monaten. "Eine Stunde nach der Eröffnung an der Wall Street zündete die Trump-Rally", sagte Jochen Stanzl von CMC Markets. Am Ende des Xetra-Handels stand für den DAX ein Plus von 0,5 Prozent auf 11.646 Punkte zu Buche. Der Technologie-Index TecDAX schaffte es auf den höchsten Stand seit mehr als einem Jahr.

Gesucht waren erneut VW-Aktien, die um 3,4 Prozent zulegten. Am Vorabend hatten die Wolfsburger wissen lassen, dass die Gespräche über eine Einigung mit dem US-Justizministerium weit gediehen seien und ein Vergleich Buß- und Strafgeldzahlungen von 4,3 Milliarden Dollar vorsehe. Marc-Rene Tonn von MM Warburg wertete dies als "weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg durch die rechtlichen Nachwirkungen des Dieselskandals".

RWE stiegen um 3,5 Prozent und Eon um 4,9 Prozent. Die Barclays Bank hat RWE-Aktien hochgestuft. Bei Eon mehren sich die Berichte, das der aktivistische Aktionär Knight Vinke den Stromkonzern dränge, das Stromnetz abzuspalten. Damit könnte sich der Marktwert von Eon erhöhen.

===

Stahlwerte sind gesucht

===
Thyssenkrupp und Salzgitter legten jeweils um 3,3 Prozent zu. Die Deutsche Bank rät bei beiden Aktien zum Kauf. Zudem setzen Anleger darauf, dass die Stahlhersteller kräftig steigende Eisenerzpreise an die Kunden weiterreichen können.

Eine Verkaufsempfehlung der UBS für Henkel ließ den Kurs um 0,3 Prozent leicht nachgeben. Beiersdorf wurde von UBS ebenfalls auf "Verkaufen" gesenkt, der Kurs gab um 0,9 Prozent nach. Eine Kaufempfehlung der Berenberg Bank trieb dagegen Prosiebensat.1 um 2,2 Prozent nach oben.

Nordex verloren 1,5 Prozent. Der Hersteller von Windkraftanlagen ist im vergangenen Jahr beim Auftragseingang etwas hinter den eigenen Zielen zurückgeblieben. Brenntag verteuerten sich um 2,6 Prozent. Laut Händlern hat die Bank of America-Merrill Lynch das Papier des Chemikalienhändlers auf eine Empfehlungsliste gesetzt.

Bei K+S setzten sich die Aktienkäufe vom Dienstag fort, der Kurs gewann 2,8 Prozent hinzu. Das Unternehmen sieht sich auf gutem Weg, die Ziele für die Sparte Salz zu erreichen. Einen Lauf hat die Aktie des Herstellers von Druckmschinen König & Bauer. Der Kurs stieg um 4,6 Prozent, womit sich das Kursplus der vergangenen vier Sitzungen auf fast 14 Prozent summiert.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 101,0 (Vortag: 88,6) Millionen Aktien im Wert von rund 3,53 (Vortag: 3,21) Milliarden Euro. Es gab 22 Kursgewinner und 8 -verlierer.

===
===
INDEX              zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX              11.646,17  +0,54%     +1,44% 
DAX-Future       11.637,50  +0,45%     +1,68% 
XDAX             11.640,06  +0,53%     +1,68% 
MDAX             22.364,10  +0,72%     +0,79% 
TecDAX            1.847,35  +0,33%     +1,97% 
SDAX              9.721,08  +0,58%     +2,12% 
zuletzt          +/- Ticks 
Bund-Future         163,76      59 

===
===
Kontakt zum Autor: benjamin.krieger@dowjones.com

DJG/bek/cln

END) Dow Jones Newswires

January 11, 2017 11:58 ET (16:58 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Name WKN Börse Kurs Datum/Zeit Diff. Diff. % Geld Brief Erster Schluss
NORDEX A0D655 Frankfurt 8,350 18.12.17 19:03:43 -0,319 -3,68% 8,263 8,379 8,749 8,669
Henkel VZ 604843 Frankfurt 113,928 18.12.17 18:54:09 +2,593 +2,33% 113,750 114,106 112,498 111,335
KÖNIG & BAUER 719350 Frankfurt 61,849 18.12.17 18:06:04 +1,114 +1,83% 61,779 61,919 60,935 60,735
RWE ST 703712 Frankfurt 17,470 18.12.17 18:50:49 +0,575 +3,40% 17,432 17,470 17,200 16,895
E.ON SE O.N. ADR 909855 Frankfurt 9,442 18.12.17 16:57:02 +0,111 +1,19% 9,344 9,646 9,222 9,331
BEIERSDORF 520000 Frankfurt 100,861 18.12.17 17:46:18 +1,437 +1,45% 100,623 101,099 99,858 99,424
THYSSENKRUPP 750000 Frankfurt 23,950 18.12.17 18:58:31 +0,401 +1,70% 23,924 23,964 23,700 23,549
VOLKSWAGEN 766400 Frankfurt 172,992 18.12.17 18:35:31 +3,650 +2,16% 172,472 172,971 170,305 169,342
VOLKSWAGEN VZ 766403 Frankfurt 172,617 18.12.17 18:53:42 +3,165 +1,87% 172,619 172,719 170,000 169,452
Henkel ST 604840 Frankfurt 101,417 18.12.17 08:07:33 -1,033 -1,01% 102,708 103,292 101,417 102,450
SALZGITTER 620200 Frankfurt 45,880 18.12.17 17:30:31 +1,112 +2,48% 45,879 45,971 44,866 44,768
L/E-DAX 171704 Frankfurt 13.316,75 18.12.17 19:11:00 +208,51 +1,59% 0,000 - 13.103,56 13.108,24
L/E-MDAX 171705 Frankfurt 26.462,90 18.12.17 19:11:00 +420,93 +1,62% 0,000 - 26.043,16 26.041,97
L/E-SDAX 171706 Frankfurt 11.810,44 18.12.17 19:11:00 +126,01 +1,08% 0,000 - 11.701,18 11.684,43
L/E-TECDAX 171707 Frankfurt 2.561,29 18.12.17 19:11:00 +30,63 +1,21% 0,000 - 2.532,04 2.530,66
TecDAX ® 720327 Xetra 2.560,57 18.12.17 17:45:00 +28,53 +1,13% - - 2.545,14 2.532,04
PRIME ALL SHARE PERF. 720332 Xetra 5.316,07 18.12.17 17:45:00 +82,63 +1,58% - - 5.262,82 5.233,44
MDAX ® 846741 Xetra 26.444,27 18.12.17 17:45:00 +401,11 +1,54% - - 26.130,62 26.043,16
DAX ® 846900 Xetra 13.312,30 18.12.17 17:45:00 +208,74 +1,59% - - 13.211,63 13.103,56
HDAX ® 846901 Xetra 7.187,82 18.12.17 17:45:00 +112,00 +1,58% - - 7.129,06 7.075,82
FRANKFURTER ALLG.ZEITUNG INDEX 846902 Frankfurt 2.621,81 18.12.17 18:17:23 +38,67 +1,50% 0,000 - 0,000 2.583,14
CDAX ® 846960 Xetra 1.238,72 18.12.17 17:45:00 +18,24 +1,49% - - 1.227,54 1.220,48
SDAX ® 965338 Xetra 11.822,77 18.12.17 17:45:00 +121,59 +1,04% - - 11.726,82 11.701,18
E.ON ENAG99 Frankfurt 9,464 18.12.17 19:03:52 +0,087 +0,93% 9,451 9,463 9,438 9,377
RWE AG ADR 1 879513 Frankfurt 17,280 18.12.17 16:57:02 +0,568 +3,40% 17,292 17,508 16,928 16,712

© 2000-2017 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen | Impressum
2017 vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH