Interbankenhandel

Der Interbankenhandel ist ein weltweiter Handel der einzelnen Banken untereinander. Gehandelt werden vor allem Geld, Aktien, festverzinsliche Wertpapiere und Devisen. Die Banken wollen vorrangig mit Hilfe von nicht benötigten liquiden Mitteln an den Zinsen partizipieren. Im Bereich der Devisen werden geringe Kursunterschiede zwischen verschiedenen Währungen genutzt. Bspw. werden US-Dollar gegen Euro gekauft und am gleichen Tag werden die US-Dollar gegen britische Pfund und danach die britischen Pfund gegen Euro verkauft.

© 2000-2019 DZ BANK AG. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen |
2019 vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH